zum Inhalt

Berufsunfähigkeitsversicherungen im Test & Vergleich

Wichtige Tipps helfen die beste BU zu finden

Wer eine Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) abschließen möchte, muss zuvor einen Vergleich durchführen, um die verfügbaren Berufsunfähigkeitsversicherungen zu testen und hilfreiche Tipps zu erhalten. Für einen umfassenden BU Vergleich muss man sich jedoch durch eine Vielzahl von Angeboten für Beiträge, Tarife und Vertragsbedingungen kämpfen. Deshalb fehlt dem Verbraucher häufig der Überblick, welche Berufsunfähigkeitsversicherung im Vergleich zu allen anderen die richtige für ihn ist. Ohne Hilfe eines unabhängigen Experten und dessen Tipps zu den unterschiedlichen BU Tarifen hat man keine Chance die im Vergleich beste Berufsunfähigkeitsversicherung für sich zu finden.

Auf dieser Seite finden Sie die BU Testsieger im Vergleich. Dazu erhalten Sie wertvolle Tipps, wie Sie vorgehen sollten, um den besten und günstigsten BU Tarif zu finden, der genau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist. Wenn Sie sich über die Berufsunfähigkeitsversicherung Testsieger hinreichend informiert haben, hilft Ihnen unser Rechner bei ihrem individuellen Vergleich, sodass Sie die für sich beste Berufsunfähigkeitsversicherung entscheiden können.

Berufsunfähigkeitsversicherung im Vergleich von Testinstituten

Um den Verbrauchern einen Überblick zu verschaffen und sie mit den richtigen Tipps für den eigenen Berufsunfähigkeitsversicherung Vergleich zu versorgen, werden die verschiedenen Anbeter und Tarife regelmäßig getestet. Die Anbieter und Tarife mit den besten Testnoten werden auf einer Liste festgehalten und für den Verbraucher veröffentlicht. Die Tests werden von unabhängigen Testinstituten, wie ÖKO-TEST, Focus Money oder auch Stiftung Warentest / Finanztest, durchgeführt. Mit ihren Vergleichen zur Berufsunfähigkeitsversicherung und wertvollen Tipps wollen die Testinstitute dem Verbraucher helfen, einen  guten und dennoch günstigen Tarif der Berufsunfähigkeitsversicherung zu finden.

Stiftung Warentest / Finanztest vergleicht die Testsieger

Die Stiftung Warentest ist eine unabhängige Verbraucherorganisation. Zusammen mit ihrem Tochterunternehmen, der Zeitschrift Finanztest, veröffentlicht Stiftung Warentest monatlich ein Magazin, in dem sie sich mit den aktuellsten Themen zur Versicherungsbranche und anderen wichtigen Verbraucherthemen beschäftigt. Finanztest / Stiftung Warentest testet regelmäßig verschiedene Versicherungsprodukte, wie auch die Berufsunfähigkeitsversicherung. So unterstützt Stiftung Warentest, mit wichtigen Tipps, einem umfangreichen Berufsunfähigkeitsversicherung Vergleich und einer erstellten Testsiegerliste, den Verbraucher bei der Auswahl der geeigneten BU Versicherung.

ÖKO-TEST vergleicht BU-Versicherungen

Das unabhängige Testinstitut ÖKO-TEST vergleicht ebenso die verschiedenen Versicherungsprodukte wie zum Beispiel die Berufsunfähigkeitsversicherung, deren Anbieter und Verträge. Die BU Anbieter, die ÖKO-TEST positiv bewertet, werden auf einer Testsiegerliste veröffentlicht. So will ÖKO-TEST dem Verbraucher eine Orientierung verschaffen, welches Unternehmen eine im Vergleich beste Berufsunfähigkeitsversicherung anbietet. Gleichzeitig verschafft ÖKO-TEST dem Verbraucher einen Überblick über die Preise und Vertragsbedingungen der verschiedenen BU Anbieter. Da diese für jede Lebenssituation unterschiedlich ausfallen, empfiehlt ÖKO-TEST die Testsieger nochmals selbst zu vergleichen, um die beste Berufsunfähigkeitsversicherung zu finden.

Die Zeitschrift Focus Money bestimmt Testsieger

Die Zeitschrift Focus Money testet in regelmäßigen Abständen die verschiedenen Versicherungsgesellschaften. Dies ist notwendig, da es dem Verbraucher nicht mehr gelingt, sich allein einen Überblick der verschiedenen Angebote zu verschaffen geschweige denn, Berufsunfähigkeitsversicherungen ohne jede Hilfe zu vergleichen. Das Ziel von Focus Money ist es, mit dem Test und Vergleich von Berufsunfähigkeitsversicherungen den Verbraucher zu unterstützen, damit dieser den besten BU Schutz findet. Doch Focus Money stellt auch klar, dass die Verbraucher nicht nur auf den Preis achten sollten, sondern auch auf die verschiedenen Vertragsbedingungen. Um eine BU mit guten Vertragsbedingungen zu ermitteln, richten sich die Experten von Focus Money für ihren Berufsunfähigkeitsversicherung Vergleich nach bestimmten Kriterien.

Welche Anforderungen stellen Testinstitute an BU-Versicherungen?

Um die besten Tarife zu ermitteln, ist es für die Testinstitute sinnvoll, sich nach bestimmten Kriterien zu richten. Die beiden wichtigsten der Kriterien beim Vergleich der Berufsunfähigkeitsversicherungen sind zweifellos:

1. Ein guter Vertrag zur Berufsunfähigkeitsversicherung sollte keine abstrakte Verweisung beinhalten.

2. Der Verbraucher sollte im Fall von Berufsunfähigkeit eine freie Arztwahl haben.

1. Berufsunfähigkeitsversicherung: Abstrakte Verweisung

Es ist dringend notwendig, auf eine abstrakte Verweisung im Vertrag zu achten, wenn man Berufsunfähigkeitsversicherungen vergleicht. Sollte nämlich eine Berufsunfähigkeit eintreten und eine abstrakte Verweisung ist Teil des Vertrages, liegt für die Versicherung nicht automatisch Leistungspflicht wegen eingetretener Berufsunfähigkeit vor. Der Betroffene wird dann von seinem Berufsunfähigkeitsversicherer in einen anderen Beruf verwiesen, sollte er die dafür notwendigen Tätigkeiten noch ausüben können. Eine vollständige Berufsunfähigkeit besteht für die Versicherungen erst dann, wenn der Betroffene an einer ärztlich nachgewiesenen Erkrankung oder Einschränkung leidet, welche es ihm unmöglich macht zu arbeiten. Erst mit dem Nachweis des Arztes wird der Betroffene dauerhaft als berufsunfähig angesehen und die Berufsunfähigkeitsversicherung zahlt die BU Rente an ihn aus.

ÖKO-TEST, Stiftung Warentest / Finanztest und auch Focus Money achten bei ihrem Test und Vergleich von Berufsunfähigkeitsversicherungen darauf, dass genau diese abstrakte Verweisung innerhalb der Vertragsbedingungen explizit ausgeschlossen wird. Denn so zahlt die Versicherung von dem Moment an, indem Sie aufgrund eines Leidens nicht mehr in Ihrem erlernten Beruf  arbeiten können oder etwa für einen bestimmten Zeitraum diesem nicht nachgehen können.

2. Tester achten auf freie Arztwahl bei Berufsunfähigkeit

Die freie Arztwahl ist ebenso ein wichtiges Kriterium, auf das die Testinstitute Focus Money, ÖKO-TEST und Stiftung Warentest / Finanztest während ihrer Vergleiche von Berufsunfähigkeitsversicherungen achten. Sollte die freie Arztwahl nicht Teil der Vertragsbedingungen sein, hat der Versicherte einen großen Nachteil. Denn wenn der Verdacht einer Berufsunfähigkeit besteht, der Betroffene aber keine freie Arztwahl hat, kann ihn der Anbieter seiner Berufsunfähigkeitsversicherung zu einem Arzt seiner Wahl schicken.

Der Betroffene kann somit nicht zum Arzt seines Vertrauens gehen und erhält mit großer Wahrscheinlichkeit keine Bescheinigung über eine Berufsunfähigkeit. Doch auch mit der geltenden Vertragsbedingung, den Arzt seines Vertrauens aufsuchen zu dürfen, kann die Berufsunfähigkeitsversicherung zum Vergleich eine zweite Meinung anfordern.

Ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung sinnvoll?

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung ist sinnvoll für jeden und sollte nicht außer Acht gelassen werden. Denn es steht fest, dass schätzungsweise jeder fünfte Deutsche eine Berufsunfähigkeit erleidet. Sollte es zu einer Berufsunfähigkeit kommen, zahlt die Versicherung eine monatliche Rente aus. Der Rentenbetrag wird vorher vertraglich festgelegt. Die BU Rente wird dann ausgezahlt, wenn der ursprüngliche Beruf nicht mehr ausgeübt werden kann und ein Arzt die Berufsunfähigkeit bestätigt. Doch vor einem Abschluss ist es sinnvoll, sich die Tipps und Vergleiche der Testinstitute ÖKO-TEST, Focus Money und Finanztest anzusehen, um einen möglichst hohen Rentenbetrag zu erhalten, ohne dafür einen zu hohen Beitrag zahlen zu müssen.

Risiken einer Berufsunfähigkeit

Das Risiko, eine Berufsunfähigkeit zu erleiden, musste auch schon in früheren Zeiten beachtet werden. Allerdings haben sich die heutigen Gründe für eine Berufsunfähigkeit im Vergleich zu früher verändert. Früher waren vor allem Menschen betroffen, die in ihrem Berufen einer hohen körperlichen Belastung ausgesetzt waren. Heute werden häufiger Menschen berufsunfähig, die im Büro arbeiten. Diese leiden zunehmend an psychischen Erkrankungen, durch die sie berufsunfähig werden.

Doch es gibt auch Unterschiede zwischen den Geschlechtern: Bei Männern ist  nach einem offiziellen Vergleich von führenden Berufsunfähigkeitsversicherungen die Anzahl von Berufsunfähigen, bedingt durch psychische Erkrankungen von 9% auf 25% gestiegen. Bei Frauen ist dieser Prozentsatz sogar auf 28% gestiegen. Dies liegt daran, dass Frauen an einer doppelten Belastung leiden: Sie stehen nicht nur im Beruf unter starken Leistungsdruck, auch der Druck im privaten Umfeld wird immer größer. Dieses Problem wird von den Testinstituten wie beispielsweise ÖKO-TEST oder Focus Money beim Test und Vergleich der Berufsunfähigkeitsversicherung gesondert betrachtet

Berufsunfähigkeitsversicherung für Selbstständige sinnvoll und wichtig

Tritt bei einem Selbstständigen eine Berufsunfähigkeit ein, steht dieser im Vergleich zu einem Angestellten häufig alleine und ohne gute Absicherung da. Dies liegt meist daran, dass viele Selbstständige den Fall einer Berufsunfähigkeit nicht ernst nehmen. Sollte eine Berufsunfähigkeit bei einem Selbstständigen eintreten, steht ihm auch nicht automatisch eine staatliche Erwerbsminderungsrente zu. Doch auch wenn der Selbstständige die  Erwerbsminderungsrente erhält, kann er damit seinen Lebensunterhalt kaum finanzieren.

Dieses Risiko ist bei einer privaten Berufsunfähigkeitsversicherung und der dazugehörigen BU Rente nicht gegeben. Auch hier unterstützen die von uns veröffentlichten Tipps von ÖKO-TEST, Focus Money, Stiftung Warentest / Finanztest und den anderen Testinstituten den Verbraucher, einen guten Vergleich der Berufsunfähigkeitsversicherungen zu erhalten.

Berufsunfähigkeitsversicherung für Angestellte

Auch für Angestellte ist es notwendig, eine Berufsunfähigkeitsversicherung abzuschließen. Doch viele Angestellte sind immer noch der Meinung, dass sie keine BU benötigen. Die meisten Angestellten glauben nämlich, dass sie mit der Erwerbsminderungsrente ausreichend abgesichert sind. Doch kaum jemand weiß, dass man mit der Erwerbsminderungsrente, ganz im Gegensatz im Vergleich zur Berufsunfähigkeitsversicherung, lediglich einen Bruchteil seines bisherigen Einkommens ausgezahlt bekommt. Schließt man eine Berufsunfähigkeitsversicherung ab, gleicht man diese Differenz aus und der Betroffene bekommt monatlich eine vertraglich festgelegte Summe ausgezahlt.

Man sollte jedoch darauf achten, dass die Laufzeit der Berufsunfähigkeitsversicherung nicht nur 5-15 Jahre beträgt. Nach Ende dieser Laufzeit ist das Rentenalter meist noch nicht erreicht und der Verbraucher steht dann im Falle von Berufsunfähigkeit ohne Absicherung da. In den Tipps, welche die Testinstitute Stiftung Warentest / Finanztest oder auch ÖKO-TEST geben, wird darauf hingewiesen, beim Vergleich der Berufsunfähigkeitsversicherung auch auf die Laufzeit einer BU zu achten. Somit entsteht nicht das Risiko, im Ernstfall ohne BU Versicherungsschutz dazustehen.

Berufsunfähigkeitsversicherung: Auch für Studenten und Azubis sinnvoll

Die Testinstitute vergleichen nicht nur Berufsunfähigkeitsversicherungen für ausgebildete Berufsgruppen, sondern auch für Studenten und Auszubildende. Gerade für junge Leute ist es wichtig, im Ernstfall durch eine gute Berufsunfähigkeitsversicherung abgesichert zu sein. Das liegt daran, dass Studenten und Azubis keinerlei Recht auf eine Erwerbsminderungsrente haben, sollte eine Berufsunfähigkeit noch vor Eintritt in den Beruf vorliegen. Denn erst nach einer bestimmten Berufsausübungszeit erhält man Anspruch auf die Erwerbsminderungsrente. Allerdings ist es, nach der Aussage von Finanztest / Stiftung Warentest, für Studenten und Azubis noch wesentlich einfacher, einen guten und günstigen Tarif einer Berufsunfähigkeitsversicherung abzuschließen, da sie meist noch jung und gesund sind.

Erwerbsunfähigkeitsversicherung vs. Berufsunfähigkeitsversicherung

Eine private Erwerbsunfähigkeitsversicherung ist eine abgeflachte Version der Berufsunfähigkeitsversicherung. Die Rente wird bei einer Erwerbsunfähigkeit, also erst mit Eintritt der vollständigen Arbeitsunfähigkeit, ausgezahlt. Das Problem bei einer Erwerbsunfähigkeitsversicherung ist also, dass die Rente erst dann ausgezahlt wird, wenn der Betroffene überhaupt keinen Beruf mehr ausüben kann. Besteht die Möglichkeit, dass der Betroffene noch zu bestimmten Tätigkeiten fähig ist, verweist ihn die Erwerbsunfähigkeitsversicherung in einen entsprechenden Beruf. Die Erwerbsunfähigkeitsversicherung ist also keine echte Alternative im Vergleich zur Berufsunfähigkeitsversicherung.

BU oder BUZ? Was ist sinnvoll?

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung kann man als Einzelversicherung oder als Berufsunfähigkeits-Zusatzversicherung abschließen. Im Großen und Ganzen unterscheiden sich die Versicherungen allerdings kaum voneinander. Finanztest empfiehlt, eine BU- Zusatzversicherung in Kombination mit einer Risikolebensversicherung abzuschließen. Diese Kombination bietet im Vergleich nicht nur den Schutz einer Berufsunfähigkeitsversicherung, sondern sichert auch Angehörige bei einem Todesfall ab. Die Erwerbsunfähigkeit- und Dienstunfähigkeitsversicherung können ebenfalls als BUZ abgeschlossen werden. Auch die Zusatzversicherungen werden von den Testinstituten Stiftung Warentest / Finanztest und Focus Money getestet und verglichen. Die Berufsunfähigkeits-Zusatzversicherungen mit den besten Testnoten befinden sich ebenfalls auf einer Liste und unterstützen den Verbraucher bei der Suche nach einer passenden BU bzw. BUZ.

Tipps für eigenen Berufsunfähigkeitsversicherung Vergleich

Damit Sie eine geeignete Berufsunfähigkeitsversicherung finden, sollten Sie die Tipps der unabhängigen Institute berücksichtigen. Die Tests und Vergleiche der Berufsunfähigkeitsversicherung, die von ÖKO-TEST, Focus Money oder auch Stiftung Warentest / Finanztest getätigt werden, sind jedoch allgemein gehalten und nicht auf die Bedürfnisse von jedem einzelnen Verbraucher abgestimmt. Deshalb ist es sinnvoll, einen eigenen, unabhängigen Vergleich der Berufsunfähigkeitsversicherung durchzuführen. Bei diesem Vergleich der Berufsunfähigkeitsversicherungen können Ihnen die Tipps und die Ergebnisse eines BU Test helfen, eine gute und günstige Berufsunfähigkeitsversicherung für sich zu finden. Diese enthält dann genau die Leistungen, welche auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt sind.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
Berufsunfähigkeitsversicherungen im Test & Vergleich, 5.0 out of 5 based on 1 rating

Aktuelle Meldungen